Jan 04.02.2020, 18:21

Datenschutz

Keine Datenschutzerklärung

Nein, dies ist keine Datenschutzerklärung. Eine Datenschutzerklärung ist nur notwendig, wenn personengebundene Daten verarbeitet werden.

Ich kenne diese ganzen Datenschutzerklärungen: "Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig ..." und im Anschluss folgt die Aufklärung über die 200 Trackingdienste. So was gibt es hier nicht.

Wirklich? Keine Datenschutzerklärung?

Wer keine personengebundenen Datensätze verarbeitet, benötigt auch keine Datenschutzerklärung. So einfach kann das Leben sein.

Wo ist hier eigentlich der Cookie-Banner?

Könnte ich einbauen.

"Wir setzen Cookies. Stimmen Sie zu? Ja, oder ja? Ein Nein gibt es nicht, und wir zeigen diesen Banner so lange auf jeder Seite in 90% Größe an, bis Sie endlich auf 'ja' klicken. Oder lesen Sie doch einfach unsere Datenschutzerklärung, das dauert nur eine halbe Stunde".

Ich hasse Cookiebanner. Also gibt es keinen. Ich wüsste auch nicht, wozu.

Wozu überhaupt die ganze DSGVO

Ganz im Ernst, ich halte Datenschutz für sehr wichtig und die DSGVO ist ein guter und wichtiger Schritt.

Meine Meinung dazu: Was erlaubt ist, ist erlaubt, und was nicht, eben nicht. Fertig. So einfach könnte es sein, eine Welt ohne Cookie-Popups! Leider ist es nicht so einfach.

Die DSGVO verlangt zu bestimmten Datenverarbeitungen eine Information oder gar keine Zustimmung. Leider entsteht dadurch gerade dieser Wildwuchs an Datenschutzpopups, die nur eins tun: Nerven. Gewaltung nerven. "Wir setzen hier Cookies, Sie wollen doch sicher zustimmen?" Als Besucher einer Seite sucht man eigentlich nur einen Schließen-Button. Es gibt sogar schon Browserplugins, die solche Cookiebanner unterdrücken. Von einer aktiven Zustimmung kann dabei keine Rede mehr sein.

Die DSGVO kennt den Grundsatz der "Datensparsamkeit", der leider viel zu wenig Beachtung findet.

Was ist mit meiner IP-Adresse?

Speichere ich hier nicht. Wozu auch? Was soll ich damit?

Speichert der Webserver nicht automatisch die IP-Adresse?

Könnte er. Ich benutze aber einfach ein Anonymisierungsplugin, welches das letzte Oktet der Remote-IP verwirft. Keine IP-Adresse, keine Probleme. So einfach kann das sein.

Aber was ist mit den Statistiken?

Mich interessiert es nicht, wer diese Seite aufruft. Gegen eine reine Mengenstatistik spricht nichts, solange keinen personenbezogenen Daten enthalten sind.

Cookies??!

Diese Seite setzt keine Cookies, die in irgendeiner Form personalisierbar wären.

Echt jetzt, keine Cookies?

Wozu? Diese Seite liefert nur öffentliche, statische Inhalte aus. Dafür braucht man keine Cookies. Echt jetzt.

Eine Webseite, die ohne Cookies funktioniert?

Ja, man kann eine Webseite betreiben, ohne Cookies zu setzen. Teufelsblitz! Da bricht so manches Weltbild zusammen.